Die Goggins Challenge 4x4x48 2024

48h lang alle 4 Stunden 4 Meilen vom 22.-24. März 2024

751 Leser 4 Minuten Lesezeit

Dieses Jahr ist alles anders. Ich verzichte auf kleinere Trailrennen zu Gunsten von größeren Aktionen. Bisher fehlte mir noch ein möglichst gestörtes Event im Frühling, doch erneut hatte Laufkumpel und Ultrapastor Andy Gatz schon eine Idee. Eigentlich für sich und seine Biel-Vorbereitung, aber ich war so frei wieder einmal zu klauen …

So erzählte mir Andy bei einer nächtlichen Runde um zwei Lechstaustufen zwischen Kaufering und Augsburg über die Goggins Challenge, benannt nach David Goggins. Offensichtlich eine Wissenslücke bei mir, denn ich konnte den Burschen nicht zuordnen, habe das aber nachgeholt. David Goggins ist ein Ex-Navy Seal (Seal Team 5), der nach seiner Militärlaufbahn das Ultra-Trailrunning für sich entdeckt hat. Wie man sich denken kann, ist Ultra dabei nicht Ultra genug, da uns hier aber die Steigerung von Ultra abgeht, belassen wir es mal dabei. Ich sage nur Badwater 135 und Moab 240!

Links
David Goggins – Website
Goggins Challenge – Official Site

Damit der arme Mann aber nicht Jahr für Jahr an Langeweile leiden muss, hat er zudem die Goggins Challenge ins Leben gerufen. 1.9 Millionen Follower (FB) folgen dem Mann übrigens. Und diese alljährlich zelebrierte Martyrium funktioniert ganz einfach:

 

Die Goggins Challenge

In einem Zeitraum von 48 Stunden läufst Du alle 4 Stunden 4 Meilen. Punkt. Klingt für einen routinierten Ultraläufer nach Kinderkram, oder? Ist es aber nicht!  Taschenrechner rausgekramt und mal überschlägig gerechnet:

Eine Landmeile entspricht 1,60934 Kilometern x 4 = 6,44km + irgendwas, weil es nicht so leicht ist das exakt zu timen.
Auf 48h Stunden in 4-Stunden Abschnitte geteilt sind das also 12 Läufe über diese Distanz. Macht 77,28k plus X – also 80K.

Treibt einem immer noch nicht den Angstschweiß durch die Poren. Die Herausforderung ist eher der gemütliche Teil der Veranstaltung, die im Übrigen idealerweise in behüteter und heimatlicher Umgebung stattfindet. Denn hier lauert der eigentliche Feind in Deinem Kopf. Nicht zuletzt gilt:

Beware the chair 

Wir alle wissen was passiert, wenn man es sich allzu gemütlich macht und die Vorzüge bequemer Campingstühle auslotet. Oder noch schlimmer: Couches oder gar Betten! Um Himmels willen! Und dann der volle Kühlschrank, das weiche Kissen, das Dreckswetter draußen und überhaupt…   

Eric Deeter hat es mal sehr amüsant in seinem Blog auf den Punkt gebracht und die Berührung mit Seelsorger und Feind beschrieben.

 

Das Mindset bei der Goggins Challenge

Der Feind lauert also, wie eigentlich fast immer, in unseren Köpfen und wird mit fortschreitender Zeitdauer aggressiver. Der Gedankengang „Was soll schon schiefgehen? 80K in 2 Tagen sind doch Kinderkram. Ich lasse mir Zeit und laufe die 6,4k locker in einer Stunde und ruhe mich dann 3 Stunden aus.“ ist demnach ziemlich naiv, es sei denn das eigene Mindset ist selbst bereits Seal-Team-Mitglied.

 

Was darf man in den Pausen machen?

Na alles! Essen, Schlafen, Demonstrieren oder sich auf die Straße kleben – solange man nach Ende der vierten Stunde wieder losläuft. Mit Zügen der DB zwischendrin die Oma zu besuchen, könnte folgerichtig schiefgehen! 

 

Warum der Termin eine Woche vor Ostern (22.-24.3.2024)?

Es ist aktuell kein offizieller Termin der weltweiten Challenge bekannt. Eine englische Abordnung wird aber am gleichen Wochenende starten und mir taugt dieser Termin auch ganz gut in der frühen Saison als Mindset-Test. Extra trainieren ist nicht vorgesehen. Die Nummer wird gerade von Coach Francesco in den Trainingsplan integriert.

 

 

Wo wird gelaufen?

Ich bei mir und Du bei Dir! Die Challenge ist ein eher virtuelles Event, wobei es durch die Zeitverschiebungen  auf unserem Heimatplaneten zwangläufig eh zu Abweichungen kommt.  Meine Runde hat nach ewiger Planerei 6,49 Kilometer und ist somit etwas länger als erforderlich, egal. 

 

Wenn Du Lust hast zeitgleich bei Dir daheim „mitzulaufen“ und per Facebook und/oder WhatsApp gegenseitig dumme Sprüche zu klopfen, sein herzlich eingeladen und lass uns das im entsprechenden Facebook-Post organisieren.

THRUELEMENTS ist ein Blog und Mag mit Erfahrungsberichten aus Training, Wettkampf und Abenteuer rund um Trailrunning und Fastpacking. Tests und Produktvorstellungen runden das kostenfreie Angebot ab.

© 2023-2024 All Rights Reserved. Designed and Developed by NinjaCon

Translate »